Anatolischer Guetzli-Nachmittag

Als Stiftung-Lernforum haben wir mit Kindern ab 4 Jahren feine Guetzli für die Weihnachtszeit gebacken. Teilgenommen haben sechs Kinder und sie hatten alle sehr viel Spass. Im neuen Jahr 2020 werden wir viele weitere Freizeitbeschäftigungen für Kinder und Erwachsene anbieten.

In jedem Kochkurs wird ein anderes anatolisches Gericht (oder Rezept) zubereitet. In unserem letzten Kochkurs haben wir Auberginen mit Hackfleischfrikadellen gefüllt; auf türksich „Islim Kebabi“ genannt.
Die in feine Scheiben geschnittene Auberginen wurde zuerst im heissen Öl frittiert.
Das Hackfleisch wurde dann mit weiteren Zutaten gemischt, gewürzt und zu Kugeln geformt. Diese wurden separat angebraten.
Anschliessend wurde das Hackfleisch mit Auberginen eingewickelt und das Ganze dann noch mit einer Cherrytomate dekoriert im Ofen gebacken. Dazu kam noch der türkische Reis, der ein typisches Menü in der anatolischen Küche ist.

Ich durfte schon das vierte Mal bei dem Anatolischen Kochkurs dabei sein. Die Gerichte sind jedes Mal anders und jedes Mal toll!

Dieses Mal haben wir Auberginen mit Hackfleischfrikadellen gefüllt.

Die in dünne Streifen geschnittenen Auberginen haben wir im heissen Fett frittiert, wobei ich davor immer am Meisten Respekt habe.

Das Hackfleisch haben wir mit weiteren Zutaten gemischt und gewürzt und zu Kugeln geformt. Diese wurde separat angebraten.

Das Hackfleisch wurde eingewickelt und das Ganze dann noch mit einer Cherrytomate dekoriert im Ofen gebacken.

Was für mich auch zentral an diesem nicht gewöhnlichen Kochkurs ist, ist der Austausch. Sei es über die verschiedenen Zubereitungsarten von Reis, den Umgang mit der Fastenzeit in den verschiedenen Religionen und Konfessionen oder die persönliche Bedeutung des Kopftuches oder anderer religiöser Symbole.

Ich kann diese Art gemeinsam zu kochen, jedem nur wärmstens empfehlen.

 

Eine begeisterte Teilnehmerin

Am Freitag, den 21. September hat der 2. Kochkurs in diesem Jahr stattgefunden. Gemeinsam mit Kursteilnehmerinnen wurde Manti (türkische Teigtaschen mit Hackfleischfüllung und Joghurtsauce) zubereitet, wobei unsere Kursleiterin, Zeynep Karatas, den Teilnehmerinnen ihre Tipps & Tricks verraten hat.

Mit viel Spass und Unterhaltung wurden dann die Teigtaschen gemeinsam gekocht und gegessen. Natürlich wurde auch genug gekocht, sodass die Teilnehmerinnen diese auch mit nach Hause nehmen konnten.

Am Schluss gab es zum Dessert türkisches Griessgebäck, Sekerpare, das auch allen geschmeckt hat.

Der 3. und somit der letzte Kurs dieses Jahres wird am 14. Dezember 2018 im Cultibo stattfinden.

Im Menuplan stehen:
Gözleme (Türkisches Pfannenbörek mit Spinat und Kartoffel)
Dessert: Vanillesauce mit Himbeer

Anmeldeschluss: 30. November

Anmeldung: [email protected]